Bestimmung der metallischen Elemente

Elementaranalyse

Verbrennung von organischen und metallorganischen Substanzen zur Bestimmung von C, H oder N (organische Polymere, metallorganische Verbindungen, Pyrolysezwischen- und Endprodukte). Präzisionsbestimmung bei kleinen Probenmengen.
Wasserstoffbestimmung nach dem Heissextraktionsverfahren: Für die meisten Metalle anwendbar. H-Gehalte > 0,00005%; NWG: 0,5 µg. Kohlenstoff/Schwefel-Analysator: Verbrennungsverfahren (für alle Matrices geeignet, organische Materialien mit Einschränkungen). Widerstands- und Induktionsofen. IR-Absorption. C-Bestimmungsbereich: 0,0001 bis 100%; NWG: 1 µg. S-Bestimmungsbereich: > 0,0002%; NWG: 2 µg.N/O-Analysator: Stickstoff und Sauerstoffbestimmung in metallischen und keramischen Matrices (organische Materialien mit Einschränkungen). N-Gehalte >0,0002% bis Hauptkomponenten; NWG: 2 µg O-Gehalte >0,0002% bis Hauptkomponenten; NWG: 2 µgAbbildung: Aufbau des N/O Ofenteils

Bestimmung von Wasserstoff, Kohlenstoff, Schwefel, Stickstoff und Sauerstoff

Wasserstoffbestimmung nach dem Heissextraktionsverfahren: Für die meisten Metalle anwendbar. H-Gehalte > 0,00005%; NWG: 0,5 µg.

Kohlenstoff/Schwefel-Analysator: Verbrennungsverfahren (für alle Matrices geeignet, organische Materialien mit Einschränkungen). Widerstands- und Induktionsofen. IR-Absorption. C-Bestimmungsbereich: 0,0001 bis 100%; NWG: 1 µg. S-Bestimmungsbereich: > 0,0002%; NWG: 2 µg.

N/O-Analysator: Stickstoff und Sauerstoffbestimmung in metallischen und keramischen Matrices (organische Materialien mit Einschränkungen). N-Gehalte >0,0002% bis Hauptkomponenten; NWG: 2 µg O-Gehalte >0,0002% bis Hauptkomponenten; NWG: 2 µg

Abbildung: Aufbau des N/O Ofenteils