Steinhofer-Preis für Peer Fischer

2. August 2017

Peer Fischer, Leiter der Forschungsgruppe „Mikro-, Nano- und Molekulare Systeme“ am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme und Professor für Physikalische Chemie an der Universität Stuttgart, wurde „für seine grundlegenden Arbeiten auf dem Gebiet der gezielten 3D-Herstellung artifizieller Nanostrukturen und deren Anwendung in der Biomedizin“ mit der Steinhofer-Vorlesung 2017 der Universität Freiburg geehrt. Professor Fischer hielt seine Vorlesung zum Thema „Wie man Nanopartikeln und Enzymen das Schwimmen beibringt“.

Der Preis besteht aus einer Vortragseinladung nach Freiburg, einer Urkunde und einem Scheck über 1200 €. Dieses Jahr wurde diese Auszeichnung erstmals einem Wissenschaftler der physikalischen Chemie verliehen.

Die Freiburger Steinhofer-Stiftung fördert exzellente Forscherpersönlichkeiten aus allen Bereichen der Chemie und wurde im Jahre 1992 aus Mitteln des verstorbenen BASF-Forschers Prof. A. Steinhofer eingerichtet.