Kontakt

Dr. Diego Pallarola
Diego Pallarola
Forschungsgruppenleiter/in

Weitere Informationen über unsere Arbeit auf der Webseite Instituto de Nanosistemas (INS), Universidad Nacional de General San Martín (UNSAM): http://www.unsam.edu.ar/institutos/ins/



Hinweis

(Die Seiten der Forschungsgruppe Pallarola stehen nur in englischer Sprache zur Verfügung. Bitte verwenden Sie den Menüpunkt "Research Group Diego Pallarola" oder die Sprachumschaltung.)


Nanoelektronik für zelluläre Grenzflächen (Diego Pallarola)

Im Mittelpunkt unserer Forschung steht die Wechselwirkung zwischen Zellen und extrazellulärer Matrix (EZM) sowie zwischen den Zellen, und wie diese Wechselwirkung die Struktur und Dynamik der Zelle reguliert. Das Verständnis der der Wechselwirkung zugrundeliegenden Mechanismen ist äüßerst relevant für biologische Prozesse wie z. B. Überleben, Proliferation, Differenzierung und Migration von Zellen.

Biologisch inspirierte Materialien, die die natürliche Umgebung der Zelle nachahmen und zelluläre Signalaktivitäten übermitteln, sind ideal um die chemischen und physikalischen Auslöser besser zu verstehen, die diese Vorgänge steuern. Unser Ansatz basiert auf der Beobachtung von zellulären Prozessen in Echtzeit auf nanostrukturierten Oberflächen mit definierter räumlicher Anordnung von Zelladhäsionsstellen mit Hilfe von simultaner optischer Mikroskopie und elektrochemischen Techniken. Der Vorteil dieses Ansatzes besteht darin zelluläre Reaktionen in spezifisch gestalteten Umgebungen auf hochempfindliche, markierungsfreie, unmittelbare, und zerstörungsfreie Art und Weise zu testen.

Das aus diesem interdisziplinären Ansatz gewonnene Wissen führt zu einem besseren Verständnis der Zelladhäsionsdynamik und stellt die Ausgangsbasis für weitere Entwickungen in der Biosensortechnologie dar.

 
loading content