Probabilistische Numerik (Philipp Hennig)
Max-Planck-Forschungsgruppe

Die Forschungsgruppe studiert und entwickelt numerische Verfahren, insbesondere zur Verwendung in intelligenten Systemen. Kern unserer Arbeit ist die Beobachtung, dass Algorithmen zur Berechnung von nicht-analytischen Größen, wie Integralen und Extremwerten, als Inferenz, als lernende Maschinen beschrieben werden können. Es ist daher möglich, klassische numerische Verfahren so zu adaptieren, dass sie hilfreiche Struktur und erschwerende Unsicherheitsquellen, welche gerade in intelligenten Systemen auftreten, explizit modellieren und nutzen, um robustere oder effizientere Antworten zu liefern.