Header logo is de

Neuartiges Mikroskop erkennt die Händigkeit eines einzelnen Nanoteilchens

Neuartiges Mikroskop erkennt die Händigkeit eines einzelnen Nanoteilchens

Nature Communications

Stuttgart, 9. September 2020: Wissenschaftler der Forschungsgruppe Mikro, Nano und Molekulare Systeme am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme haben ein neuartiges Spektroskopie-Mikroskop entwickelt, mit dem sie ein einzelnes Nanoteilchen in Echtzeit beobachten können. So konnten sie erstmals die Händigkeit eines einzelnen, sich frei in Lösung bewegenden Nanoteilchens bestimmen. Diese Forschungsarbeit ebnet den Weg für optische Messungen mit hohen Bestimmungsgenauigkeiten bis hin zu Untersuchungen einzelner Moleküle und Proben von extrem niedrigen Volumina


Chiral Händigkeit Optische Messungen Spectroskopie-Mikroskop

People

pf Peer Fischer
Peer Fischer
Professor, University of Stuttgart<br/ >Max Planck Research Group Leader
pf Johannes Sachs
Johannes Sachs
Postdoctoral Researcher
pf Andrew Mark
Andrew Mark
PostDoc, Petzow Prize winner (2015), now Manager of Optical Engineering at Metamaterial Technologies Inc. (MTI), Nova Scotia, Canada.
Alumni
sg Claudia Daefler
Claudia Daefler
Public Relations, Equal Opportunity Officer Tübingen