Header logo is de

Seeschnecken-Roboter erwacht durch Licht zum Leben
Eine Spanische Tänzerin. Copyright: Adobe Stock

Seeschnecken-Roboter erwacht durch Licht zum Leben

Snail-o-Bot aus Flüssigkristall konstruiert und wirbellosen Wassertieren nachempfunden

Forscher am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Stuttgart haben in Zusammenarbeit mit der Universität Tampere in Finnland einen gelartigen Roboter aus Flüssigkristallen entwickelt, der Schnecken und Seeschnecken nachempfunden ist und durch Licht gesteuert werden kann. Ähnlich wie der weiche Körper dieser wirbellosen Wassertiere kann sich der von der Natur inspirierte Roboter in Flüssigkeit leicht verformen, wenn er Licht als Energiequelle ausgesetzt wird. Dank speziell ausgerichteter Flüssigkristall-Moleküle und der Beleuchtung bestimmter Teile des Roboters ist Snail-o-Bot in der Lage, im Wasser zu krabbeln, laufen, springen und schwimmen. Die Wissenschaftler sehen ihr Forschungsprojekt als Inspiration für andere Robotiker, die ebenfalls an kabellosen, leicht verformbaren und schwimmenden Roboter forschen. Solche Erfindungen könnten eines Tages eine wichtige Rolle im Forschungsbereich der minimal-invasiven, roboter-unterstützten Medizin spielen.


liquid crystal gels soft-robotics minimally-invasive robots metin sitti physical intelligence nature Tampere University untethered soft robot

People

pi Hamed Shahsavan
Hamed Shahsavan
Postdoctoral Researcher
pi Amirreza Aghakhani
Amirreza Aghakhani
Postdoctoral Researcher
Metin Sitti
Metin Sitti
Direktor
pi Yubing Guo
Yubing Guo
Postdoctoral Researcher
sg Linda Behringer
Linda Behringer
Public Relations