Header logo is de

Neues aus dem Institut

Sebastian Trimpe zum ordentlichen Professor an die RWTH Aachen ernannt

  • 10 July 2020

Der Leiter der Cyber Valley-Forschungsgruppe übernimmt den Lehrstuhl „Data Science in Mechanical Engineering“

Sebastian Trimpe Linda Behringer


MLSS 2020 Tübingen: Erfolgreicher Auftakt der ersten virtuellen Ausgabe

  • 06 July 2020

Teilnehmer/innen aus 39 Ländern auf fünf Kontinenten nehmen an der Online-Veranstaltung teil.

Mit Vorträgen, Round-Table-Gesprächen, und anderen Veranstaltungen tauschen sich weltweit führenden Wissenschaftler/innen auf dem Gebiet des maschinellen Lernens mit talentierten jungen Forscher/innen bei der Machine Learning Summer School aus

Bernhard Schölkopf Mijung Park Georgios Arvanitidis Valerie Callaghan


Video: Microrobots roll against blood flow to deliver drugs

  • 02 July 2020

With the help of magnetic fields, the bots might one day navigate the circulatory system to target tumors

Drug-carrying microrobots offer a way to deliver treatments straight to where they are needed, such as tumors deep within the body. But most bots designed in labs have so far been limited to easy-to-reach targets such as the gut. Now, researchers have developed drug-delivering “microrollers” that can move against blood flow (Sci. Robot. 2020, DOI: 10.1126/scirobotics.aba5726). With the help of a magnetic field, these two-faced particles might one day navigate our circulatory system to deliver treatments to tumors. The microrollers are coated on one side with magnetic materials and on the other with antibodies specific to cancer cells. These antibodies would help the particles selectively bind to tumors in the body, where they could release their payload. This targeted approach could minimize exposure of healthy cells to cancer drugs, reducing side effects.

Yunus Alapan Ugur Bozuyuk Metin Sitti


Das Max Planck ETH Center for Learning Systems: Der grösste Erfolg wäre...

  • 23 June 2020

...wenn das Center in etwas Grösserem aufgehen würde, findet Professor Thomas Hofmann von der ETH. Das Max Planck ETH Center for Learning Systems (CLS) ist das erste gemeinsame Forschungszentrum der ETH Zürich und der deutschen Max-Planck-Gesellschaft (MPG). Im Mai 2020 hat es sein fünfjähriges Bestehen gefeiert und wurde für weitere fünf Jahre verlängert. Professor Thomas Hofmann, Co-Direktor des Centers, zieht Bilanz, blickt in die Zukunft und erklärt, warum man beim Thema künstliche Intelligenz über die Landesgrenzen hinausdenken muss.


Yoshua Bengio hält Max Planck Lecture 2020

  • 19 June 2020

Der diesjährige Vortrag findet am 23. Juni online statt

Der weltweit führende Wissenschaftler auf dem Gebiet des Deep Learning wird erörtern, wie maschinelles Lernen in Kombination mit Kontaktverfolgung eingesetzt werden könnte, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen.

Linda Behringer Valerie Callaghan


Neuer videobasierter Ansatz zur 3D-Bewegungserfassung macht virtuelle Avatare realistischer denn je

  • 17 June 2020

Mit Video Inference for Body Pose and Shape Estimation (VIBE) haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme ein neuronales Netzwerk entwickelt, das die videobasierte 3D-Bewegungserfassung genauer, schneller und kostengünstiger macht.

Michael Black Nikos Athanasiou Muhammed Kocabas Valerie Callaghan


Michael J. Black erhält bedeutenden Preis für langjährig einflussreiche Forschung

  • 16 June 2020

Black, Direktor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme (MPI-IS), wurde heute mit dem Longuet-Higgins Preis ausgezeichnet.

Dieser im Rahmen der Conference on Computer Vision and Pattern Recognition (CVPR) verliehene Preis ehrt wissenschaftliche Beiträge, die über Jahre hinweg einen signifikanten Einfluss auf das Forschungsfeld der Computer Vision ausgeübt haben.

Michael Black Valerie Callaghan


Vierbeiniger Roboter macht Forschung weltweit vergleichbar

  • 16 June 2020

Solo 8 ist ein neuer Forschungsroboter, der als Open-Source-Projekt in Tübingen und Stuttgart entwickelt wurde. Der hundeähnliche, drehmomentgesteuerte Vierbeiner ist zu dynamischen Bewegungen fähig. Er besteht fast ausschließlich aus 3D-gedruckten Bauteilen und kann leicht nachgebaut werden – ideal für die Grundlagenforschung in der Robotik und der Schulung junger Forscher*innen. Ziel des Projekts ist es, Robotik-Laboren auf der ganzen Welt einen leicht zu montierenden Bausatz anzubieten, der obendrein nicht das Budget sprengt. Zusätzlich wird die dazugehörige Software ständig verbessert und auf GitHub veröffentlicht. Im Gegenzug erhoffen sich die Wissenschaftler, dass möglichst viele Teams ihre Forschungsergebnisse mit ihnen teilen. Wenn viele Forscher*innen Experimente auf derselben Plattform durchführen, schafft das vergleichbare Daten, was wiederum rasche Fortschritte auf dem Gebiet der Robotik ermöglicht.

Felix Grimminger Avadesh Meduri Majid Khadiv Julian Viereck Manuel Wüthrich Maximilien Naveau Vincent Berenz Steve Heim Felix Widmaier Jonathan Fiene Alexander Badri-Sprowitz Ludovic Righetti Linda Behringer


CVPR Oral Now Online

  • 15 June 2020

We just uploaded our presentations for our CVPR paper "Optimizing Rank-based Metrics with Blackbox Differentiation" to YouTube.

Michal Rolinek Anselm Paulus Marin Vlastelica Pogancic Georg Martius


Schwimmroboter gibt wertvolle Einblicke in die Fortbewegung von Fischen

  • 09 June 2020

Forschungsteam untersucht morphologische Intelligenz, die im physischen System der Tiere kodiert ist

Immer mehr Forscher entwickeln Robotermodelle, die der morphologischen Intelligenz von Tieren entsprechen. Robotiker des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme und der Harvard University bauen einen schwimmenden Soft-Roboter – und untersuchen, wie er sich in Wasser wellenartig fortbewegt. Aus den Erkenntnissen über die Parameter, die die Schubkraft des Roboters beeinflussen, ziehen sie dann Rückschlüsse auf die komplexe Fortbewegung von echten Fischen.

Ardian Jusufi Linda Behringer